Piratenspiel

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Piratenspiel
Art: Laufspiel, Geländespiel
Spieleranzahl: ab etwa 20
Ort: im Freien, viel Platz, am besten Wald
Material: beschriftete Kärtchen
Dauer: variierbar, ab 30 Minuten
Vorbereitung:

Das Piratenspiel (oder auch: Hafenspiel) ist ein Laufspiel für große Gruppen (es kann gar nicht genug Mitspieler geben). Es bedarf umfangreicher Vorbereitung und eignet sich aufgrund seiner Komplexität nur für Spieler ab etwa 12 Jahren. Viele Aspekte des Spieles sind variierbar und verändern Schwierigkeit und Dauer des Spieles. Benötigt wird vor allem viel Platz zum Spielen, etwa ein großes Feld oder noch besser ein Wald. Am besten kann man es in der Dämmerung/in der Nacht spielen. Es ist eine etwas komplexere Variante des "Räuber und Gendarm"-Spieles.

Material

  • Es werden beschriftete Kärtchen mit den Bezeichnungen der Häfen benötigt. Diese sollten in ausreichender Anzahl (Richtwert: mindestens zwei Kärtchen pro Spieler) angelegt werden.
  • Bei der hier beschriebenen Variante werden auch Piraten-Kärtchen benötigt, auf denen zum Beispiel ein Totenkopf abgebildet ist. Diese ebenfalls in ausreichender Zahl vorbereiten, etwa 1 pro Spieler.

Regeln

Vorbereitung

Zuerst werden von den Spielleitern Häfen angelegt. Diese liegen am Rand der Spielzone und werden bei Nacht etwa durch Lichter markiert. Jeder Hafen ist von einem Spielleiter (oder einem älteren Mitspieler) besetzt. Als Material erhält jeder Hafen die beschrifteten Kärtchen, idealerweise mit Namen anderer Häfen beschriftet.

Die übrigen, möglichst laufstarken Spielleiter, oder auch ältere/freiwillige Jugendliche, spielen die Piraten. Diese erhalten die Piratenkarten.

Ablauf

Die Mitspieler stellen Händler dar. Sie erhalten jeweils eine Ware (ein Kärtchen). Sie müssen diese Ware nun in den korrekten Hafen bringen (der steht auf dem Kärtchen drauf). Im Zielhafen bekommen sie einen Punkt gut geschrieben (Notiert der Spielleiter auf einer Liste bei sich im Hafen, oder auf einer Laufkarte beim Spieler, oder es gibt separate Punkte-Karten). Darüber hinaus erhält der Spieler im Hafen eine weitere Ware, die er nun ebenfalls wieder in den korrekten Hafen bringen muss.

Die Piraten müssen den Warentransport verhindern. Durch Berühren von Händlern gelten diese als überfallen und müssen die Ware an den Piraten abgeben (und erhalten dafür eine Piratenkarte). Die Piratenkarte kann im Hafen wieder gegen eine Ware eingetauscht werden; sie dient nur dazu, dass jeder Spieler auch wirklich immer eine Karte bei sich hat, entweder Ware oder Piratenkarte.

Die Piraten liefern die gekaperten Waren in den Häfen ab und sorgen damit für Nachschub an Waren für die Häfen.

Das Spiel kann zeitlich begrenzt werden oder dann enden, wenn der erste Spieler eine gewisse Punkteanzahl erreicht hat.

Weitere Laufspiele, Geländespiele

Weitere Spiele nach Kategorien