Stehaufmännchen

Aus Spielewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Stehaufmännchen
Art: Vertrauensspiel
Spieleranzahl: 8-10 pro Gruppe
Ort: beliebig
Material: keines
Dauer: beliebig
Vorbereitung: keine

Das Stehaufmännchen (oder: Vertrauenskreis, Das Pendel) ist ein einfaches Vertrauensspiel für kleinere Gruppen.

Material

Es wird kein Material benötigt.

Regeln

Die Spieler finden sich in Gruppen zu etwa 8-10 Spielern zusammen. Jede dieser Gruppen bildet einen Kreis, wobei ein (freiwilliges) Stehaufmännchen (oder -frauchen) in der Kreismitte steht. Der Kreis sollte möglichst lückenlos und eng sein. Alle Spieler strecken die Hände in Brusthöhe von sich in die Kreismitte und bilden so einen Stoßdämpfer in Richtung Stehaufmännchen.

Das Stehaufmännchen muss nun sein Vertrauen beweisen. Er schließt die Augen (oder bekommt sie verbunden) und spannt seinen Körper an. Dann beginnt er, langsam in eine Richtung zu kippen. Seine Füße bleiben dabei fix am Boden stehen. Die Spieler im Kreis fangen den Umkippenden mit ihren Armen auf und stoßen ihn (sanft!) in eine andere Richtung weiter. Dazu muss der Kreis - je nach Kraft der Mitspieler - natürlich möglichst eng sein. Das Stehaufmännchen darf keinesfalls umkippen, sonst wäre sein Vertrauen ja schwer verletzt. Wird das zu einfach, kann man den Kreis immer noch geringfügig vergrößern und die Person im der Mitte (vorsichtig) etwas weiter umkippen lassen.

Wurde das Stehaufmännchen ausreichen lange herumgeschubst, darf der nächste Teilnehmer in die Mitte.

Weitere Vertrauensspiele

Weitere Spiele nach Kategorien